Nikon D750 – Bildqualität in der Praxis

in Bild, Digital, Kamera

Zeit für ein Fazit nach den ersten 1000 Fotos mit der Nikon D750 unter Realbedingungen: Zu kritisieren gibt es nur wenig. Die Farbwiedergabe bei schlechten Lichtverhältnissen und das Rauschverhalten sind untadelig. Die Belichtungsmessung wird auch mit extremen Verhältnissen recht problemlos fertig und die Blitzsteuerung hat endlich das Niveau von Fuji erreicht – Blitz und Umgebungslicht werden sauber gemischt.

Hier einige Bildbeispiele unter Reportagebedingungen mit der D750. Die ausgewählten Bildbeispiele erheben keinen künstlerischen Anspruch, sondern sollen lediglich die technische Qualität der Kamera dokumentieren.

Im Praxistest: Nikon D750, D800 und D700

in Bild, Digital, Kamera

Kann Nikons neue D750 meine hohen Erwartungen in ihre Bildqualität erfüllen? Ist sie eine Nachfolgerin der legendären D700? Und ist sie eine Alternative zur D800?

Die D700 darf in Rente gehen – die D750 wird ihren Platz in meiner Fototasche übernehmen. Sie scheint ein gut gelungener Kompromiss zwischen der extremen Auflösung der D800 (hinten) und den Available Light-Fähigkeiten der  D700 (vorne) zu sein.

Soviel vorweg: Die Nikon D750 zeigt eindrucksvoll, dass die Zeit nicht spurlos an der D700 vorüberging und wie positiv sich Detailverbesserungen auswirken können.

Nikon D750 – Potenzieller Bestseller?

in Bild, Digital, Kamera

Die neue Nikon D750 habe ich sofort bestellt. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen. Meine ersten Praxiseindrücke finden Sie unter diesem Link.

Aufmerksame Leser haben mein Flehen nach einer „neuen 700er” mit jedem neuen Modell, das Nikon in den vergangenen Jahren präsentierte wahrscheinlich mitbekommen. Jetzt scheinen es die Nikon-Sans begriffen zu haben und präsentierten am 12. September zur Photokina die neue Nikon D750.

Diesmal dürften die in der jüngeren Vergangenheit etwas glücklosen Nikon Marketingstrategen vieles richtig gemacht zu haben. So sollte für mich persönlich eine zeitgemäße Nachfolgerin der D700 aussehen. Die D750 ist, was die D600 von Anfang an hätte sein sollen. Wobei sich Nikon in einer Hinsicht verrechnet haben könnte: Was für mich ein Vorzug ist – Unauffälligkeit und Kompaktheit – könnte für manche Amateure vielleicht ein Problem darstellen. Die kleine, feine Kamera sieht Ihnen möglicherweise zu wenig nach „Profi“ aus.

Copyright MMXIII Robert Kittel