Nikon D750 – Potenzieller Bestseller?

in Bild, Digital, Kamera

Die neue Nikon D750 habe ich sofort bestellt. Mehr ist eigentlich nicht zu sagen.

Aufmerksame Leser haben mein Flehen nach einer „neuen 700er” mit jedem neuen Modell, das Nikon in den vergangenen Jahren präsentierte wahrscheinlich mitbekommen. Jetzt scheinen es die Nikon-Sans begriffen zu haben und präsentierten am 12. September zur Photokina die neue Nikon D750.

Diesmal dürften die in der jüngeren Vergangenheit etwas glücklosen Nikon Marketingstrategen vieles richtig gemacht zu haben. So sollte für mich persönlich eine zeitgemäße Nachfolgerin der D700 aussehen. Die D750 ist, was die D600 von Anfang an hätte sein sollen. Dann hätte der Mitbewerber wahrscheinlich gar nicht erst versucht, die inferiore EOS 6D auf den Markt zu bringen. Wobei sich Nikon in einer Hinsicht verrechnet haben könnte: Was für mich ein Vorzug ist – Unauffälligkeit und Kompaktheit – könnte für manche Amateure vielleicht ein Problem darstellen. Die kleine, feine Kamera sieht Ihnen möglicherweise zu wenig nach „Profi“ aus.

Nikon D810 – Ich bin deutlich besser

in Bild, Digital

Gründlich überarbeitet präsentiert sich die zweite Auflage des Nikons 36-Megapixelboliden: Bei der am 26. Juni vorgestellten Nikon D810 scheint sich unter der Haube mehr getan zu haben, als der Versionssprung vermuten lässt. Die Neue dürfte wesentlich praxistauglicher sein, als die ein wenig zu Unrecht als Diva angesehene Vorgängerin D800.

Äußerlich wenig verändert, scheint bei der neuen D810 kaum ein Stein auf dem anderen geblieben zu sein – Nikon reagierte offensichtlich auf Kritikpunkte
Bildquelle: Nikon

 

Copyright MMXIII Robert Kittel